Ihre BIOLAND-Imkerei aus Bühl im Schwarzwald, in 4. Generation, Tel. 07223 - 95115 59

Die Geschichte der Imkerei

Die Geschichte der Imkerei beginnt schon vor ca. 12.000 Jahren. Hierbei wurde der Honig aus wilden Bienenstöcken gesammelt und aufgrund seines hohen Zuckergehaltes als Genussund Nahrungsmittel mit hohem Energiegehalt verwendet. Erst seit ca. 7.000 Jahren nutzt der Mensch die Möglichkeit der Bienenhaltung für eine zielgerichtete Produktion des Honigs. Das ging aus Aufzeichnungen aus der türkischen Region Zentralanatolien hervor. Zudem belegen Hieroglyphen die Bienenhaltung im alten Ägypten. Die Imkerei spielte besonders im mitteleuropäischen Raum, in der Zeit des Mittelalters eine große Rolle. Die Zunft der sogenannten Zeidler genoss viele Vorzüge und war hoch angesehen. Der Name dieses Berufes leitet sich von dem lateinischen Wort "cidlarii" ab, was sich sinnbildlich in „das Produkt von einem Tier wegholen“ übersetzen lässt. Ähnlich wie heute entnahm der Zeidler den Bienenvölkern, welche in Strohkörben oder Klotzbeuten gehalten wurden nur einen Teil ihrer Erzeugnisse und wandelte diese in reinen Honig und Bienenwachs um. Im 19. Jahrhundert revolutionierte die herausnehmbare Wabe sowie die Honigschleuder die Arbeit der Imkerei. In dieser Zeit entstanden zudem die ersten Organisationen dieser Branche.

Tags: Imkerwissen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Persönliche Beratung
07223 95 115 59