Copyright

Alle in diesem Bereich enthaltenen Inhalte sind kopierrechtlich geschützt!

OK, verstanden!

Ihre BIOLAND-Imkerei aus Bühl im Schwarzwald, in 4. Generation, Tel. 07223 - 95115 59
Bioland
Der Landesverband Württembergischer Imker e.V., kurz LVWI, wurde am 13. September 1880 als Württembergischer Landesverein für Bienenzucht gegründet. Derzeit umfasst der Landesverband 99 Bezirksvereine bzw. 10.000 Imker, die wiederum 90.000 Bienenvölker halten. Er ist übrigens Herausgeber der Zeitschrift „Bienenpflege“, die wir auf unserem Blog bereits vorgestellt haben. Aufgaben des LVWI sind unter anderem die Aus- und Weiterbildung von ImkerInnen, aber auch die Bienenzucht, die seit 1996 in einem Züchterring geregelt wird. Wichtig sind die Ziele des LVWI, wobei natürlich als erstes die Erhaltung der Honigbiene als Hauptbestäuber von Pflanzen zu nennen ist, doch auch die Herstellung naturbelassenen Bienenprodukten sowie die Erhaltung einer bienengerechten Umwelt sind herausragende Ziele.
Als einer der ältesten Landesverbände Deutschlands feiert der Imkerverband Rheinland e.V. im Jahr 2013 bereits seinen 164. Geburtstag. Er wurde 1849 unter dem Namen „Westphälisch rheinischer Verband für Bienenzucht und Seidenbau“ gegründet und 1889 wegen des zu großen Verbandsgebiets in zwei Vereine getrennt, die auch heute noch bestehen. Seinen Höhepunkt hatte der Imkerverband Rheinland e.V. im Jahr 1920 unter der Führung von Carl Schneider, als die Mitgliederzahl bei über 17.000 lag. Bereits damals wurden verschiedene Kurse für Imker im heutigen Sitz Mayen angeboten.
Am 3. November 2012 veranstaltet die Badische Imkerschule Heidelberg einen Honigkurs, der sich speziell mit der Entstehung von Qualitätshonig befasst. Weitere Inhalte sind ausserdem Pflege und Vermarktung des Honigs sowie Bedingungen zur Erhaltung des QZ-Zeichen Baden-Württemberg und die Vorbereitung auf die Honigprämierung 2013. Der Kurs beginnt um 9.30 Uhr und endet voraussichtlich um 16 Uhr. Referieren wird der Fachberater für Imkerei S. Dietrich. Als Nachweis für die Teilnahme am Honigkurs erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.
Kontaktformular

Persönliche Beratung
07223 95 115 59