Sehr beliebt! Propolis Handcreme 75 ml

Die Propolis Handcreme ist ein Produkt auf 100% Naturbasis. Sie zieht schnell ein und fettet...

nur 4,90 €*

Inhalt: 75 Milliliter (6,53 € * / 100 Milliliter)


Die neue Marke "Imkergut" der Imkerei Cum Natura GmbH aus Bühl ist eine echte Bereicherung für unsere Kunden und Wiederverkäufer. Mit unserer vollständig neu gestalteten CI positionieren wir uns mit naturbelassenen und gesunden Produkten in der heutigen Zeit modern und zeitgemäß.

Als klassische Imkerei und Zulieferer von zahlreichen Bienenprodukten wie Honig, Propolis, Blütenpollen, Gelée Royale, Bienenkosmetik Nahrungsergänzungsprodukten und vielen anderen bieten wir eine große Auswahl und kompetente Beratung auch direkt vor Ort in unserer gemütlichen Imkerstube in Bühl.

Darüber hinaus können Sie als Imker und Wiederverkäufer Ihr Produktsortiment auf Märkten und im Einzelhandel optimal ergänzen. Hierzu bieten wir Ihnen rundum Unterstützung und stärken somit auch den Imker vor Ort.

Ganz besonders freuen wir uns, mit unserem neuen Imkergut Online-Shop unsere Bienenprodukte nicht nur für den Privatkunden, sondern nun auch für B2B Kunden anbieten zu können. Hier können Sie sich umfassend über unsere Bienenprodukte informieren und auch außerhalb der Öffnungszeiten Ihre Bestellungen aufgeben.

Wir von Cum Natura glauben fest daran, dass in der reinen Natur und im Reich der Bienen das Geheimnis für ein schönes und langes Leben verborgen liegt.

Das seit Generationen überlieferte Wissen lässt den Unterschied spüren. Widmen Sie sich den Themen Bienen und Bienenprodukte und entdecken Sie für sich die Qualität des Lebens. Eine himmlische Gabe für irdische Bedürfnisse. Bienenprodukte sind so einzigartig wie Ihre Gesundheit.

Wir laden Sie herzlich ein, besuchen Sie unseren Imkergut Online-Shop und stellen Sie uns auf die Probe. Alle Bienenprodukte sind bienen- und naturfreundlich gewonnen, unsere Honige sind hergestellt gemäss den Richtlinien von Bioland. Wir freuen uns schon auf Sie.


Echter Deutscher Honig in Bioland-Qualität

Geniessen Sie unseren echten Deutschen Honig in Bioland-QualitätHöchster Qualitätsstandard für Sie und Ihre Familie - Cum Natura eben.

Hochwertige Naturkosmetik und Körperpflegeprodukte

Gönnen Sie sich unsere hochwertige Naturkosmetik- und Körperpflegeprodukte. Jetzt teilweise auch in zertifizierter Bio-Qualität nach den strengen Richtlinien des BDIH.

Wussten Sie, dass beim "Echten Deutschen Honig" die Naturbelassenheit so strikt geprüft wird, dass bei Untersuchungen kaum Unterschiede zwischen Bio-Honigen und denen, die mit dem Siegel des Deutschen Imkerbundes versehen werden, festzustellen sind? Dennoch ist das Bioland-Siegel, über das auch die Honige von Cumnatura.de verfügen, noch an einige zusätzliche Regeln gebunden. Beispielsweise darf eine Bio-Imkerei ausschliesslich nachhaltige Rohstoffe bei der Bienenhaltung verwenden, um mögliche Belastungen für die Bienen und den Honig zu vermeiden. Die Bio-Imker verwenden daher nur bedenkenlose Materialien wie etwa Holz, Lehm oder auch schadstofffreie Farben für Anstriche. Oder sie dürfen beispielsweise bei der Varroa-Bekämpfung (die Varroa-Milbe zerstört Bienenvölker hierzulande) ausschliesslich organische Säuren und nur Bio-Honig oder -Zucker als Futter zum Überwintern einsetzen.

Alle Regeln zur Herstellung von Bio-Honig ersehen Sie direkt unter der Internetadresse http://www.bioland.de/wissen/biotiere/biene.html. Jedoch muss man hier hinzufügen, dass eine komplett ökologische Bewirtschaftung in Europa nicht gewährleistet werden kann, da sich die Felder einfach zu dicht aneinander befinden. Auch in den Vorgaben für Bio-Honig bei Bioland oder auch bei Demeter und Naturland ist daher zu lesen: "In einem hoch industrialisierten sowie dicht besiedelten Land Mitteleuropas ist es für Imkereien nur in Ausnahmefällen möglich, ihre Honigbienen ausschliesslich in naturbelassenen oder ökologisch bewirtschafteten Flächen weiden zu lassen". Nur das völlige Umstellen auf eine biologische Bewirtschaftung könnte dies ändern.

In Deutschland betreiben viele Imker ihr Hobby traditionell aus Liebe zur Natur und richten sich daher ohnehin nach Bio-Richtlinien, auch ohne die Vorgaben von etwa Bioland, Demeter oder Naturland. Der Bio-Honig steht für die vielfältige, ursprüngliche Natur und kann in jeder Jahreszeit geerntet werden. Im Frühling etwa erhält der Imker einen Bienenhonig aus Wiesenblumen, Raps, Schlehen und Obstbaumblüten, im Sommer aus Lindenblüte, Klee, Himbeere und Brombeere und im Spätsommer Waldhonig, Weisstannenhonig oder Sonnenblumenhonig.


Alle, die Wert legen auf die Erhaltung der heimischen Kulturlandschaften, und Früchte aus dem hiesigem Obstanbau lieben (Äpfel, Birnen, Kirschen, Zwetschgen/Pflaumen, Erdbeeren, Himbeeren, etc.) oder davon leben, sollten sich stets vor Augen führen, dass die grossen Bienenvölker der Imkereien ganz nebenher für ausreichende Erträge bei den Obstbauern und Hobbygärtnern sorgen. Experten haben nachgewiesen, dass durch die Bienen-Bestäubung der Ertrag teilweise bis zu 80 Prozent gesteigert werden kann.

Kaufen Sie daher Ihren Honig bei Imkereien aus Deutschland und gewährleisten Sie auch damit, dass dieses so wichtige Handwerk fortbestehend kann. Leider werden nur ca. 20 Prozent des Honigbedarfs hierzulande durch Imkereien aus Deutschland abgedeckt. Dabei sind die Gefahren des importierten Honigs aus China oder Südamerika nicht zu unterschätzen: So ist beispielsweise in zahlreichen nichteuropäischen Ländern die sog. Faulbrut (Brutkrankheit der Honigbienen) stark verbreitet.

Hier werden Antibiotika verwendet, um die Bienenkrankheit zu bekämpfen. Häufig sind daher Antibiotika-Rückstände im Import-Honig enthalten, die eine Antibiotika-Resistenz hervorrufen können. Die Bekämpfung von Bienenkrankheiten in Deutschland wie zum Beispiel Varroatose (Bienensterben hervorgerufen durch Varroa-Milben) gestaltet sich ganz anders: Die Imkereien setzen ausschliesslich unschädliche, organische Säuren ein.

Und generell müssen sich Imkereien in Deutschland an eine Reihe von Gesetzen halten. So wird in der Bienenseuchenverordnung genau festgelegt, wie eine Imkerei sich beim Auftreten einer Bienenseuche zu verhalten hat. Bei Ausbruch einer Seuche sind die in der Bienenseuchenverordnung aufgeführten Anweisungen und Schutzmassnahmen zu befolgen. Darüber hinaus legt die Verordnung fest, dass jede Imkerei einer Meldepflicht bei Auftreten einer Bienenseuche unterliegt. In der Bienenschutzverordnung wird der Einsatz von bienengefähr­lichen Pflanzenschutzmitteln geregelt. Für Bie­nen gefährliche Pflanzenschutzmit­tel dürfen nicht an blühenden und anderen Pflanzen, welche von Bienen angeflogen werden, eingesetzt wer­den.

Die Deutsche Honigverordnung bestimmt, wie verkehrsfä­higer Honig beschaffen sein muss. Sie befasst sich mit der Erzeugung, Behandlung und Deklaration von Honig in Deutschland. Die Verordnung schreibt vor, dass dem Honig weder Stoffe zuge­fügt noch honigeigene Bestandteile entzogen werden dürfen. Die Bezeichnung nach einer Pflanzensorte darf nur dann erfolgen, wenn der betreffende Honig überwiegend aus den bezeichneten Blüten oder Pflanzen entstammt.


Kontaktformular

Persönliche Beratung
07223 95 115 59